Herzlich Willkommen auf der Homepage des
SV Amendingen
Abteilung Fußball
... lade FuPa Widget ...
... lade FuPa Widget ...

Tradition.

Nach zuletzt zwei Niederlagen in Folge gegen den SV Steinheim und den TSV Babenhausen 3, gastierte die Zweite vom SV Dickenreishausen in Amendingen. Die drei Punkte blieben dabei verdient in Amendingen, auch wenn der Sieg viel zu niedrig ausfällt.

Der SVA fand in den ersten 10 Minuten nicht in die Partie und verschlief die Anfangsphase. Anschließend kontrollierte man die Partie und erspielte sich erste gute Tormöglichkeiten. Durch eine Einzelaktion, bei welcher im Mittelfeld zu lasch verteidigt wurde, konnte der SVD II dann den überraschenden 1:0 Führungstreffer erzielen. Umgehend legten die Mannen um Spielführer Weber einen Gang zu und konnten durch energisches Nachsetzen den 1:1 Ausgleichstreffer durch Reichel erzielen. Kurze Zeit später folgte dann auch der 2:1 Führungstreffer durch Mack, welchen er mit einem satten und platzierten Schuss ins Tor erzielte.

In der zweiten Hälfte agierte nur noch unsere Zweite und erspielte sich Chance um Chance. Zum Verzweifeln war, dass keine dieser vielen Möglichkeiten zum Tor führte. Erst Reichel konnte in der 70. Minute den erlösenden Treffer zum 3:1 erzielen. In der Schlussphase verkürzten die Gäste durch einen Foulelfmeter nochmal auf 3:2, glücklicherweise blieb es dann aber bei diesem Stand. Unter dem Strich ein mehr als verdienter Sieg, wobei sich unsere Zweite das Leben wieder selbst schwer gemacht hat, durch die mangelhafte Torchancenverwertung.

Am kommenden Sonntag gilt es gleich nachzulegen, Gegner wird dann der SV Tur Abdin Memmingen II sein. Anpfiff der Begegnung ist am 04.09. um 13:00 Uhr auf dem Rasenplatz Sportanlage MM Ost.

Auf geht`s Aumadenga!


Aufstellung: Rehm - Raven, Röder, Kühn, Rampp - Göttl, Weber, Reichel, Fahrenholz - Mack T., Würtenberger T.

Reservebank: Hofmann, Birk, Kramer


Tore: SVA II: Reichel 1:0, 3:1 (31./70.), Mack T. 2:1 (40.)  | SVD II: Mahler 0:1 (21.), SVD 3:2 (80.)

Leidenschaft.

Zum zweiten Heimspiel in dieser Saison gastierte der SV Dickenreishausen in Amendingen. Unter dem Strich trennten sich die beiden Teams verdient mit einem Remis.

Zu Beginn der Partie nahm der SVA das Spiel in die Hände. Durch schnelles Kombinationsspiel und aggressivem Pressing konnte Betz dann auch die verdiente 1:0 Führung, mit einem sehenswerten Schuss aus 22 Meter erzielen. Ohne nachzulassen, wollten die Mannen um Spielführer Rothermel die Führung ausbauen und hatten durch einen klaren Foulelfmeter in der 12. Minute auch die Chance das 2:0 zu erzielen. Leider konnte der Gästekeeper den Strafstoß von Gordy parieren und hielt sein Team somit im Spiel. Zunehmend verflachte die Partie, allerdings konnten sich auch die Dickenreishauser keine nennenswerte Chance erspielen. In der 38. Minute dann der überraschende Ausgleichstreffer, als die Hintermannschaft des SVA den Ball hätte einfach klären müssen, gab man diesen wieder ab und musste durch einen unhaltbaren Schuss im Strafraum den Ausgleich hinnehmen.

In der zweiten Hälfte agierte unsere Erste dann zu unkonzentriert und wenig laufbereit. So kamen die Gäste immer mehr und mehr ins Spiel und hätten den Führungstreffer erzielen können, ja vielleicht sogar müssen. Auch der SVA wollte das Spiel in der Schlussphase noch gewinnen, allerdings fehlte es hier an der nötigen Kraft und Konsequenz vor dem Tor um noch einen möglichen Siegtreffer zu erzielen. Letzten Endes trennen sich die beiden Teams auf Grund der besseren ersten Hälfte des SVA, gerecht mit einem Remis.

Im nächsten Spiel gastiert der SVA beim SV Tur Abdin Memmingen (Sonntag, 04.09. um 15:00 Uhr, Rasenplatz Memmingen Ost). Dann gilt es eine ordentliche Leistung über die gesamten 90 Minuten zu zeigen und endlich den ersten "Dreier" der Saison einzufahren.

Auf geht`s Aumadenga!


Aufstellung: Ziesel - Stettner, Rothermel, Schöne, Walgenbach - Betz, Gordy, Knittlmeier, Schuster - Lindinger, Grenz

Reservebank: Birk, Karg, Weis, Göttl


Tore SVA: 1:0 Betz (6.)  | Tore SV Dickenreishausen: 1:1 Zettler (38.)

BV: versch. Foulelfmeter Gordy (12.)

Nachwuchsarbeit.

Nach der unglücklichen Niederlage gegen den TSV Babenhausen 3, gastierte der SVA 2 beim Meisterschaftsfavoriten aus Steinheim.

In der Anfangsphase zeigten sich beide Teams noch etwas verunsichert, während der SVA dem Spiel mehr und mehr seinen Stempel aufsetzen wollte. Genau in dieser Phase konnte der SV Steinheim mit einen schnelle Gegenangriff den 1:0 Führungstreffer erzielen, welcher aus zu schwachem Abwehrverhalten der Amendinger Hintermannschaft entstand. Vom SVA war nun mehr zu sehen, allerdings gestaltete man die Partie mit zu wenig Tempo um ernsthafte Gefahr vom dem Tor der Steinheimer zu entwickeln.

In der zweiten Hälfte das gleiche Bild. Der SVA blieb spielüberlegen ohne sich daraus gute Tormöglichkeiten zu erspielen. Die Gastgeber um den ehem. SVA-Coach Lutz, standen hinten recht gut und spielten Ihre Angriffe nach vorne mit Tempo zu Ende, missten es aber das 2:0 zu erzielen. Gegen Ende der Partie warf der SVA alles nach vorne, um doch noch den Ausgleich zu erzielen. Daraus resultierten mehrere Konterchancen für den SVS, welche 2x ausgenutzt wurden und die Partie damit entschieden.

Mit einer derart schwachen Leistung kann die Zweite vom SVA Ihre Aufstiegsziele erstmal unten anstellen und sollte zunächst wieder zu angemessener Normal-Leistung finden. Dies sollte dann auch schon beim nächsten Spiel gegen den SV Dickenreishausen 2 passieren. Anpfiff der Begegnung am kommenden Sonntag 28.08. ist um 13:00 Uhr in Amendingen.

Auf geht`s Aumadenga!


Aufstellung: Rehm - Stettner, Pistl, Kühn, Kramer - Enderle, Besemer, Schöne, Mack T. - Guthmann, Fahrenholz

Reservebank: Karg, Reichel, Fuchs


Tore SV Steinheim: Quartz (11.), Eisenmann (87.), Ulinets (89.)

Erfolg.

Zum dritten Saisonspiel gastierte der SVA beim BSC Memmingen. Trotz deutlicher Spielüberlegenheit, verpasste man es zum wiederholten Male den ersten Dreier der Saison einzufahren.

Über die gesamten 90 Minuten dominierte der SVA die Partie und konnte sich die ein oder andere Torchance erspielen. Die wenigen 100%-igen Chancen u.a. durch Weis, der alleinstehend vor dem Keeper des BSC Memmingen scheiterte, konnten aber nicht verwertet werden. Positiv zu erwähnen bleibt, dass der SVA hinten sehr gut Stand und nur zwei Chancen für die Gastgeber zuließ. Dennoch bleibt die mangelnde Chancenverwertung das große Manko beim SVA, wodurch man es erneut nicht schaffte, die verdienten drei Punkte mitzunehmen.

Zum nächsten Spiel gastiert der SV Dickenreishausen beim SVA. Anpfiff der Begegnung ist am Sonntag 28.08. um 15:00 Uhr in Amendingen.

Auf geht`s Aumadenga!


Aufstellung: Rehm - Stettner, Trepka, Rothermel, Walgenbach - Gordy, Betz, Weis, Schuster - Grenz, Lindinger

Reservebank: Scheel, Pistl, Knittlmeier


Tore: keine

Anfahrt