Herzlich Willkommen auf der Homepage des
SV Amendingen
Abteilung Fußball
Laden...
Laden...

Tradition.

Großer Aufwand und leere Hände nach dem Spiel. Das Heimspiel gegen den SV Lachen geht mit 2:1 verloren, trotz zwei Mann Überzahl über mehr als 30 Minuten. 

Nachdem der Platz im heimischen Goldhoferstadion nicht bespielbar ist, ging es zum Heimspiel nach Trunkelsberg. Mit großem Aufwand wurde der Platz gemäht, gestreut, gerichtet und die Sportanlage gesäubert. Danach durfte man sich die so dringend notwendigen drei Punkte erhoffen, welche leider ausblieben. Die Partie begann mit einer Riesenchance des SV Lachen. Nach nur wenigen Sekunden tauchte der Gästestürmer wenige Meter vor dem Tor des SVA auf und Ziesel hielt das 0:0 mit einer Riesentat fest. Fortan bemühte sich unsere Erste Mannschaft das Spiel zu bestimmen. Dabei musste man leider des Öfteren einen Ballverlust im Mittelfeld hinnehmen, aus welchem die Gäste blitzsauber einen Konter zauberten. Einer davon nutzten die Gäste und erzielten den umjubelten Führungstreffer, nachdem zuvor Stürmer Betz nach einer guten Gelegenheit nur die Latte traf. Die Partie spielte sich nun zumeist im Mittelfeld ab, bis dann nach einem Abwehrfehler von Trepka der Gästestürmer Mendler allein vor dem Tor von Ziesel auftauchte und das 2:0 erzielte. Es ist und bleibt ein Dauermanko, der SVA verzeichnet dermaßen viele Individuelle Fehler welche zu einem Gegentreffer führen, dass man sich das Leben immer nur schwerer macht. 

Hälfte zwei begann mit drei Wechseln beim SVA, während man bereits einen Mann mehr auf dem Platz hatte, nachdem Gästestürmer Kohler nach einer Schwalbe die Gelb/Rote Karte sah. Der SVA entfachte mächtig Druck und hätte den Anschlusstreffer längst verdient. In Minute 57 dann ein erneuter Platzverweis beim SV Lachen. Mendler musste nach Foul und Meckern mit Gelb/Rot vom Platz. Die Partie nahm damit an Hitzigkeit und Kamp richtig Fahrt auf. Der SVA spielt Handball-Like um den 16er der Gäste. Tolle Chancen wurden kreiert, das Glück im Abschluss verhinderten einen Treffer, oder aber auch Gästekeeper Mayr, der einen Ball nach dem anderen sensationell parierte. Es war zum verzweifeln wie viele Chancen erspielt wurden und keine den Weg ins Tor fand. Es dauerte Sage und Schreibe bis zur 87. Minute ehe Gerti per Abstauber zum 2:1 traf. Auch danach lag der Ausgleich mehrfach auf dem Fuß, die Zeit lief aber davon und es blieb beim Auswärtssieg für den SV Lachen. 

Viel Aufwand von den meisten Akteuren unserer Mannschaft, leider nicht mit dem verdienten Lohn. Zu viele Unkonzentriertheiten ebneten die 2:0 Führung der Gäste, das Unvermögen vor dem Tor verhindert einen Punktgewinn. 

Nächste Woche Sonntag 12.11. Gastspiel in Boos, Anpfiff um 14.30 Uhr. 

Auf geht`s Aumadenga!

Leidenschaft.

Auf ungewohntem Platz in Trunkelsberg hat unsere zweite Mannschaft nach dem Sieg gegen den FC Hawangen erneut drei Punkte einfahren können. 

Das Spiel begann bei ungemütlichem Wetter sehr zäh, sodass sich kaum Chancen ergaben. Nach und nach zeigten sich die Lachener etwas forscher und hatten bereits erste gute Chancen, welche zum Glück von Keeper Rehm vereitelt werden konnten. Mit wenig Tempo im Aufbauspiel und ungefähr Null-Ideen im Spiel präsentierte sich unsere zweite sehr lasch. Nachdem folgerichtig das 1:0 für Lachen folgte, gingen beide Teams mit dem Spielstand von 0:1 in die Halbzeit. 

Mit drei Auswechslungen von Trainer Harzenetter, kam endlich mehr Schwung in die Partie gerade in der Offensive passierte jetzt mal was. Sodann konnten unsere Jungs per Elfmeter den Ausgleich erzielen. Leider dauerte es nur wenige Sekunden, ehe der Ausgleichstreffer wieder verloren war und die Gäste das 2:1 auf Grund einer Unachtsamkeit erzielten. Danach war der SVA am Drücker, man konnte fast meinen, dass die Spieler erst jetzt richtig aufgewacht sind. Walgenbach im Sturmzentrum konnte für mächtig Gefahr sorgen und erzielte nach dem Ausgleich auch den Führungstreffer, welcher auf Grund einer klaren Leistungssteigerung und einigen Chancen jetzt auch verdient war. Die Lachener zeigten sich müde und konnten dem Druck nicht mehr standhalten. Gegen Ende der Partie erzielte unsere Jungs noch das 4:2, sodass die Partie dann entschieden war. 

Umkämpfte drei Punkte mit viel Glück erarbeitet für unsere Zweite. Spielerisch sehr mau und ideenlos, aber unterm Strich stehen drei Punkte und das ist ja nun mal das Wichtigste. 

Auf geht`s Aumadenga!

Nachwuchsarbeit.

Heimsieg gegen den FC Hawangen - Gute Leistung unserer ersten Mannschaft und endlich auch die dazugehörenden Punkte. 

Das Spiel gegen den FC Hawangen begann erwartungsgemäß durchwachsen, da es strömend regnete, windig war und der Platz dementsprechend auch vorgeschädigt war. Der SVA zeigte sich dann aber nach und nach spielbestimmend und konnte trotz schwerem Geläuf tolle Kombinationen nach vorne erspielen. Das 1:0 in der 32. Minute ebnete Scheel Bastian nach toller Vorlage von Walgenbach und Weis. Auch danach blieb der SVA am Drücker und erspielte sich ein paar Chancen. Kurz vor der Halbzeit dann auch das verdiente 2:0 als nach einem Gestochere im 16er der Ball zu Stettner kam und dieser gekonnt einschieben konnte. 

Hälfte zwei glich dann einem Matschkampf. Dei Gäste aus Hawangen waren nun bissiger und erspielten sich ein paar Chancen. Keeper Ziesel war stets zur Stelle und vereitelte alle Situationen. Leider gelang es dem SVA trotz aussichtsreicher Chancen nicht den Deckel drauf zumachen und das 3:0 zu erzielen. Sodann kam es zu einem Foul im 16er des SVA als Keeper Ziesel den Gästestürmer nur noch von den Beinen holen konnte. Der Anschlusstreffer durch Marc Michels (67.) machte die Partie wieder unnötig spannend aus Sicht des SVA. Zum Glück konnte man den Sieg über die Zeit bringen, da man das Spiel konzentriert runter spielte und nicht mehr viele Chancen zuließ, auch wenn die Gäste versuchten mächtig Druck zu machen. 

Am Dienstag 31.10.2017 geht`s bereits weiter. Anpfiff in Kimratshofen ist um 15:00 Uhr, wenn hoffentlich die nächsten drei Punkte folgen. 

Auf geht`s Aumadenga!

Erfolg.

Nach zuletzt drei Niederlagen in Folge, konnte unsere zweite Mannschaft endlich wieder einen Dreier einfahren. 

Das Spiel begann recht übersichtlich, da sich wohl beide Mannschaften erst noch mit den tiefen Platzverhältnissen zurecht finden mussten. Der SVA war danach überlegen im Spiel und hatte auch ein paar gute Torchancen. Auf der Gegenseite war Keeper Rehm immer zur Stelle, wenn die Gäste Richtung Tor kamen. Zur Halbzeit blieb es beim 0:0.

In der zweiten Halbzeit war der SVA immer näher am Führungstreffer dran, ehe es in der 60. Minute soweit war. Nach einem Ballverlust im Mittelfeld der Hawanger, schaltete Knittlmeier schnell um, bediente den mitgelaufenen Fuchs, welcher den Torabschluss noch an den Pfosten setzte. Außenverteidiger Kramer setzte aber energisch nach und konnte den Abpraller zur 1:0 Führung verwandeln. Es entwickelte sich danach eine sehr ausgeglichene Partie, allerdings mit den besseren Chancen der Gäste. Jedoch entschärfte Keeper Rehm mehrere Situationen sensationell, sodass es beim 1:0 blieb. Kurz vor Schluss konnten dann Ludwig und Rampp die Partie mit zwei Kontertoren entscheiden, als der FC Hawangen hinten aufmachte. 

Unterm Strich eine gute Leistung unserer Jungs und mit dem erarbeiteten Glück endlich wieder drei Punkte. Bereits am Dienstag 31.10.2017 geht es weiter gegen den TSV Kimmratshofen 2. Anpfiff in Kimmratshofen ist um 13:00 Uhr.

Auf geht`s Aumadenga!

Anfahrt